Die Lieferung von Batteriemetallen ist bereits ein Haupthindernis für Batteriehersteller. Eine weitere Einschränkung ist die Technologie selbst.

Aus diesem Grund hat Blackstone Resources ein Forschungs- und Entwicklungsprogramm zur Erforschung neuer Batterietechnologien gestartet. Der Batteriemarkt hat das Potenzial, ein Multi-Milliarden-Dollar-Markt zu werden.

Blackstone Resources plant, kleine und flache Batterien für den Handy- und Laptop-Markt zu entwickeln. Dazu wird eine ganze Reihe von Tech-Metallen getestet. Diese Technologie könnte auch weitere Anwendungen auf dem breiteren Batteriemarkt haben. Zum Beispiel könnten diese Anwendungen in Elektrofahrzeugen verwendet werden oder Energiespeicher unterstützen, die dazu beitragen, erneuerbare Energien nachhaltiger zu gestalten.

Automatisierte Produktionsprozesse könnten zudem bis zu 70% der tatsächlichen Herstellungskosten einsparen. Ein Teil des Forschungs- und Entwicklungsprogramms beinhaltet die Steigerung der Effizienz der Produktionslinie.

Sobald das Unternehmen voll funktionsfähig sein wird, werden es entweder eigene Produktionsstätten eröffnen oder Partnerschaften mit anderen Batterieherstellern weltweit eingegangen um dadurch Lizenzgebühren zu erhalten.

Abonnieren Sie unsere Updates