Blackstone Resources AG hält eine Ausserordentliche Generalversammlung

Blackstone Resources AG (SWX: BLS; STU: 4BR; FRAU: 4BR; BER 4BR) (Blackstone) hat heute eine ausserordentliche Generalversammlung in Zug abgehalten. Während des Treffens wurden zwei Beschlüsse gefasst. Erstens hat Blackstone von Inhaberaktien auf Namensaktien umgestellt. Zweitens wurde ein neuer Direktor in den Verwaltungsrat gewählt.

Durch die Umwandlung der Inhaberaktien in Namensaktien kann sich Blackstone Resources direkter mit seinen Aktionären identifizieren und kommunizieren. Es wird auch zur Verbesserung der Investor-Relations-Aktivitäten von Blackstone beitragen, indem es uns ermöglicht wird, seine Aktionärsstruktur und die Aktionärsaktivitäten einfacher zu analysieren. Infolgedessen kann sich das Managementteam von Blackstone noch stärker auf die Bedürfnisse und Anforderungen der Blackstone Resources-Aktionäre konzentrieren.

Das Unternehmen freut sich, ein neues Vorstandsmitglied, Herrn Ronald Gröflin, begrüßen zu können. Er tritt nach der zweiten Beschlussfassung in den Verwaltungsrat ein. Er bringt vielfältige und wertvolle Fähigkeiten und Erfahrungen in das Unternehmen ein. Darüber hinaus teilt er die Vision von Blackstone für die Elektroautoindustrie und glaubt an das starke Aufwärtspotenzial dieser strukturellen Entwicklung.

Herr Ronald Gröflin ist ein Anlageberater von Blackstone Resources. Seine Position auf Vorstandsebene wird es dem Unternehmen ermöglichen, seine Fähigkeiten weiter auszubauen. Im Laufe seiner Karriere hatte er zahlreiche leitende Positionen im Bereich Investment Advisory bei einer Reihe erstklassiger Banken inne. Dazu gehören UBS, Merrill Lynch, Credit Suisse und HSBC Private Bank.

Kim Ludvigsen wird den Verwaltungsrat nach der Kotierung des Unternehmens an der SIX Swiss Exchange Anfang des Jahres verlassen. Wir möchten Herrn Kim Ludvigsen für seinen wertvollen Beitrag für das Unternehmen im Laufe der Jahre und die enorme Unterstützung, die er während der Börsennotierung des Unternehmens geleistet hat, danken. Wir wünschen ihm alles Gute für seine zukünftigen Bemühungen.

Blackstone Resources erwartet für das Geschäftsjahr zum Jahresende 2018 einen Konzernverlust von CHF 12-14 Mio. Nicht realisierte Verluste aus den strategischen Beteiligungsinteressen von Blackstone, insbesondere in Kobalt, trugen am stärksten zum Verlust des Unternehmens bei. Blackstone Resources geht jedoch davon aus, dass die langfristige Anlagethese in Batteriemetalle und die Fundamentaldaten, die diesen langfristigen strukturellen Trend unterstützen, weiterhin unangetastet bleiben.


Blackstone Resources AG

Blackstone Resources AG ist eine schweizerische Holdinggesellschaft mit Sitz in Baar, Kanton Zug, die sich auf den Bereich Primärmetalle für den Batteriemarkt konzentriert. Darüber hinaus errichtet, entwickelt und betreibt sie Raffinerien für Gold und Batteriemetalle. Sie bietet direkte Beteiligungen an richtungweisenden Batteriemetalle an, da aufgrund der Nachfrage nach Elektrofahrzeugen grosse Mengen dieser Metalle wie Kobalt, Molybdän, Graphit und Lithium benötigt werden. Blackstone Resources hat zudem ein Forschungsprogramm über neue Batterietechnologie gestartet.



Für weitere Informationen konsultieren Sie www.blackstoneresources.ch oder kontaktieren:

Blackstone Resources AG
Blegistrasse 5                                                             T: +41 41 449 61 63
CH-6340 Baar                                                             F: +41 41 449 61 69
Switzerland                                                                 info@blackstoneresources.ch

Investor Relations                                    Media Anfragen

ir@blackstoneresources.ch                     media@blackstoneresources.ch

 

Der Haftungsausschluss ist ein integraler Bestandteil dieser Pressemitteilung.

Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss und machen Sie sich genau mit dessen Inhalt vertraut:

http://www.blackstoneresources.ch/about-us/disclaimer-press-release/

Abonnieren Sie unsere Updates