Blackstone Resources AG gibt seinen Jahresbericht 2019 bekannt

BAAR, Schweiz – (April 24, 2020) – Blackstone Resources AG (SWX: BLS) freut sich, seinen Jahresbericht 2019 bekannt zu geben.

  • Für das Jahr bis 2019 wurde ein Nettogewinn von CHF 5.311.582 erzielt.

  • Dies führte zu einem Nettogewinn von CHF 0.12 CHF pro Aktie.

  • Blackstone wird zum aktuellen Aktienkurs mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 6 gehandelt.

  • Das Eigenkapital stieg von CHF 14.830.884 auf CHF 24.966.286 per Jahresende 2019.

 

Höhepunkte aus 2019

  • First Cobalt, an dem Blackstone beteiligt ist, schloss mit Glencore eine Darlehensfazilität über 5 Millionen US-Dollar ab, um die Wiederinbetriebnahme und den Ausbau seiner Kobaltraffinerie in Kanada zu unterstützen.

  • Blackstone verkaufte seine Metallabbaubeteiligungen in der Mongolei mit einer Rückkaufoption.

  • Blackstone kaufte weitere 31% der Aktien der South American Invest Ltd (SAI) einer Gold- und Silber- Raffinerie in Peru.

  • Chilenische Lithium-Konzessionen wurden in Salar Pajonales von mehr als 4500 Hektar erworben.

  • Ein F&E-Programm für Batterietechnologie wurde fortgesetzt. Dieses wird ein Investitionsprojekt in Höhe von 200 Millionen Euro umfassen.

  • Die Handelsabteilung schloss einen Joint-Venture-Vertrag mit einem indonesischen Bergbauunternehmen für den Export von Mineralien ab.

 

Ausblick für 2020

  • Blackstone sieht voraus, dass in diesem Jahr neue Batterietechnologien in die Verbraucher- und Autoindustrie Einzug halten werden.

  • Bedeutende Fortschritte werden für Blackstones 3D-Drucktechnologie für Festkörper-batterien erwartet.

  • Trotz des Coronavirus-Ausbruchs ist die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen weiterhin stark.

  • Langfristig wird erwartet, dass die starke Nachfrage nach Batteriematerialien anhalten wird.

 

Siehe Report

 

Blackstone Resources AG

Blackstone Resources ist eine Schweizer Holding mit Sitz in Baar, Kanton Zug und konzentriert sich auf den Batteriemetallmarkt als Primärmetall. Darüber hinaus werden Raffinerien für Gold und Batteriemetalle errichtet, entwickelt und verwaltet. Sie bietet direkten Einfluss auf die Revolution der Batteriemetalle, die durch die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen ausgelöst wird, die große Mengen dieser Metalle benötigen. Dazu gehören Kobalt, Mangan, Molybdän, Graphit, Nickel, Kupfer und Lithium. Blackstone Resources hat den neuen Batteriecode BBC entwickelt. Darüber hinaus hat Blackstone Resources ein Forschungsprogramm zu neuen Batterietechnologien für Festkörperbatterien und deren Herstellungsverfahren gestartet.


 

Für weitere Informationen besuchen Sie uns unter: www.blackstoneresources.ch oder kontaktieren Sie uns:

Blackstone Resources AG

Blegistrasse 5                                                             T: +41 41 449 61 63

CH-6340 Baar                                                             F: +41 41 449 61 69

Switzerland                                                                 info@blackstoneresources.ch

Investor Relations                                              Medien Anfragen

ir@blackstoneresources.ch                              media@blackstoneresources.ch


Der Haftungsausschluss ist ein wesentlicher Bestandteil dieser Pressemitteilung.

Bitte lesen Sie den Haftungsausschluss durch, um den Inhalt 
vollständig zu verstehen: http://www.blackstoneresources.ch/investors/disclaimer/

 

Abonnieren Sie unsere Updates