Blackstone sichert die Verarbeitung von Kathodenmaterial und Recycling

Ad hoc Mitteilung gemäss Art. 53 KR

BAAR, Schweiz - (3. August 2021) - Die Blackstone Resources AG (SWX: BLS) freut sich bekannt zu geben, dass ihre deutsche Tochtergesellschaft, Blackstone Technology GmbH, eine Kooperationsvereinbarung mit IBU-tec advanced materials AG (ETR: IBU) als Partner als weiteren chemischen Verarbeiter für die Value Chain für das Kathodenmaterial LFP (Lithium-Eisen-Phosphat) abgeschlossen hat.

Lithium-Eisen-Phosphat ist einer der wichtigsten Ausgangsstoffe für die Herstellung von Cobalt- und Nickelfreien Li-Ionen Batterien. Das Unternehmen IBU-tec advanced materials AG mit Sitz in Weimar/Deutschland verfügt über das Know-How und die Produktionsanlagen zur Herstellung von Lithium-Eisen-Phosphat-Kathodenmaterialien. IBU-tec wird die Rohmaterialien und Chemikalien von Blackstone Resources und andern Lieferanten beziehen und damit Blackstone Technology für den 3D Druckprozess anfänglich eine jährliche Menge im dreistelligen Tonnen Bereich von verarbeiteten LFP Material beliefern. Das entspricht einer Jahresproduktionskapazität von ca. 2 GWh. Damit hat sich Blackstone Technology die Batterie-Metalle und deren Verarbeitung gesichert, die sie in den nächsten Ausbaustufen benötigt.

Darüber hinaus ist beabsichtigt auch Entwicklungsthemen im Bereich Recycling von LFP Batteriezellen aufzunehmen. Die Nachhaltigkeit der Batteriezellenfertigung ist zentrales Thema von Blackstone. Bereits jetzt werden 70% weniger Energie bei der Herstellung der Elektroden im Vergleich zu Wettbewerbern verbraucht. Die Batteriezellproduktion verwendet einen wasserlöslichen Prozess und kann deshalb auf toxische Lösungsmittel NMP sowie Kunststoffen PVDF wie sie heute in fast jeder Batteriezellproduktion verwendet werden, verzichten.
 

Blackstone Resources AG

Die Blackstone Resources AG ist eine Schweizer Holdinggesellschaft mit Sitz in Baar, Kanton Zug, welche sich auf den Markt für Batterietechnologie und Batteriemetalle konzentriert. Wir bieten ein direktes Engagement in der Revolution der Batterietechnologie.

Die Blackstone Technology baut derzeit eine Produktionslinie für 3D-gedruckte Kleinserien in Döbeln, Sachsen, auf. Die kurzfristige Produktion wird Pouch-Zellen mit der Blackstone Thick Layer Technology © sein, die eine 20% höhere Dichte in Lithium-Ionen-Zellen ermöglicht. Blackstone setzt das Entwicklungsprogramm für Festkörperbatterien und deren Produktionsprozess fort.

Elektrofahrzeuge und Batterien haben die Nachfrage angetrieben, welche grosse Mengen dieser Metalle benötigen. Daher errichtet, entwickelt und betreibt Blackstone Resources Produktionsstätten für Batteriemetalle wie Lithium, Kobalt, Mangan, Graphit, Nickel und Kupfer, um an diesem Trend teilzunehmen.   


Für weitere Information besuchen Sie   www.blackstoneresources.ch oder kontaktieren Sie bitte;

Blackstone Resources AG

Blegistrasse 5                                                T: +41 41 449 61 63

CH-6340 Baar                                                F: +41 41 449 61 69

Schweiz                                                            info@blackstoneresources.ch

Investor Relations                                              Media Enquires

ir@blackstoneresources.ch                              media@blackstoneresources.ch


Der Haftungsausschluss ist ein wesentlicher Bestandteil dieser Pressemitteilung. Bitte lesen Sie den Haftungsausschluss durch, um den Inhalt vollständig zu verstehen: http://www.blackstoneresources.ch/investors/disclaimer/


Abonnieren Sie unsere Updates